+49 179 9017205 info@phonotopia.de

Gesangstherapie

Gesangstherapie

Übungen

Wie wirkt die Anthroposophische Gesangstherapie?

 

Alles was ist besteht aus Schwingung(en). 

Durch das Tönen, Singen von Vokalen und Konsonanten setzten wir Menschen Schwingung(en) frei und können somit das Schwingungsgeschehen positiv beeinflussen.

 

In der Gesangstherapie wird mit den verschiedenen gesanglichen und musikalischen Elementen und Gesetzmäßigkeiten gearbeitet:

 

• Laut (Vokale/Konsonanten)
• Ton
• Rhythmus
• Intervall
• Melodie
• Harmonie etc…

Anthroposophische Gesangstherapie

Singen entspannt und harmonisiert
Durch das Singen wird der Atem angeregt, entspannt und harmonisiert. Herzkohärenz-Flow und eine erhöhte Herzvariabilität treten ein, der Mensch kommt in ein dynamisches Gleichgewicht- Homöostase.
Verspannungen werden nach und nach gelöst
Verkrampfungen, Verspannungen und Verhärtungen werden durch die von der Stimme erzeugte Schwingung nach und nach gelöst.
Vokale Konsonante und kleine Melodien
Die Übungen bestehen aus Lauten (Vokale + Konsonante)/ Silben, Tonfolgen, kleine Melodien und können in ein gemeinsam oder einzeln gesungenes Lied münden.
Bewusstes aufmerksames Hören - Lauschen
Bewusstes und aufmerksames Hören - Lauschen vertiefen die Selbstwahrnehmung und stärken die Ich-Kraft.
Selbstheilungskräfte werden angeregt
Der selbsterzeugte Klang, der durch den Menschen hindurch schwingt, bringt blockierte Energien wieder in Fluss und regt den Lebensorganismus, dem Träger der Selbstheilungskräfte an. Das Immunsystem wird gestärkt.
Die Therapiedauer ist i.d.R. 45-50 Minuten
Die Dauer der Therapie ist i.d.R. 45-50 Minuten. Die Anzahl der Therapieeinheiten ist individuell unterschiedlich.
individuelle Singübungen erarbeiteten
Gezielte, individuell erarbeitete Singübungen regen die eigenen innenwohnenden Heilkräfte und Heilprozesse an.
Differenzierte seelische Empfindungen
Differenzierte seelische Empfindungen finden das das Singen der Vokale Ausdruck und Verinnerlichung, während die Konsonanten die im Menschen innewohnenden plastischen Kräfte anregen.
Anthroposophische Gesangstherapie
Anthroposophische Gesangstherapie kann ärztlich verordnet werden, ist von einigen Krankenkassen anerkannt und wird vollständig oder teilweise erstattet.

Anwendungen:

  • Problemen mit Stimme und Sprache
- allen Erkrankungen der oberen und unteren Luftwege
- Hörstörungen / Tinnitus
  • Hypertonus
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • akuten und chronschen Erkrankungen des Darms und der Verdauung
  • gynäkologischen Krankheitsbildern
  • Allergien
  • funktionalen, psychosomatischen, neurologisch-psychiatrischen Krankheitsbildern
  • Stoffwechselstörungen
  • Ablagerungen, Verspannungen, Fehlhaltungen im gesamten Bewegungssystem
  • Krebserkrankungen, als Begleittherapie
  • vielen kindlichen Verhaltens- und Entwicklungsstörungen
  • Fehlbildungen im Zahn-/Mund-/Kiefer-Bereich
  • heilpädagogischen Krankheitsbildern

 

 

Gesangstherapie mit Leier

 

Anthroposophische Gesangstherapie wird von einigen Krankenkassen bezahlt und kann von Ärtzen verordnet werden.